Gesellschaftslehre

Einleitung

Das Fach Gesellschaftlehre wird an der Richard-von-Weizsäcker Gesamtschule in allen Jahrgängen dreistündig unterrichtet. Es ist für die Schülerinnen und Schüler ein neues Unterrichtsfach, welches sich thematisch aus den Bereichen Erdkunde, Geschichte und Politik zusammensetzt und integriert unterrichtet wird. Die drei Fächer bringen eigene Perspektiven in den Aufbau des Faches ein und             „ … leisten einen gemeinsamen Beitrag zur Entwicklung von Kompetenzen, die das Verstehen der Wirklichkeit sowie ihrer gesellschaftlich wirksamen Strukturen und Prozesse ermöglichen und die Mitwirkung in demokratisch verfassten Gemeinwesen unterstützen sollen.“1
Den Schülerinnen und Schülern wird durch die Zusammenschau ermöglicht, ein Unterrichtsvorhaben auf verschiedenen Ebenen zu betrachten.
Der Teilbereich Erdkunde trägt dazu bei, sich durch geographisches und ökologisches Wissen die Lebenswirklichkeit der näheren Umgebung als auch fremder Lebensräume zu erschließen. Durch die Erschließung auch fremder Lebensräume wird hingearbeitet auf eine größere Toleranz anderer Kulturen und das Verständnis für eine zunehmend vernetzte Welt.
Der Teilbereich Geschichte zeigt den Schülerinnen und Schülern, wie Gesellschaften im Laufe der Menschheitsgeschichte entstanden sind und wie gesellschaftliche Verhältnisse bis in die Gegenwart und Zukunft prägend wirken können. Die Schülerinnen und Schüler sollen von ihrem heutigen Standpunkt ein Bewusstsein für historische Eingebundenheit in die Geschichte erlangen.
Der Teilbereich Politik ermöglicht es den Lernenden, politische und gesellschaftliche Strukturen kennenzulernen. Zudem lernen sie Wertvorstellungen von Interessensgruppen, die gesellschaftlichen Prozesse steuern, zu erkennen und zu beurteilen. Die Schülerinnen und Schüler sollen in die Lage versetzt werden, ihren Auftrag als demokratiefähige Bürgerinnen und Bürgern wahrzunehmen. (ebd. S. 10 f.)
1 Kernlehrplan für die Gesamtschule – Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen,Gesellschaftslehre Erdkunde, Geschichte, Politik, Frechen: Rittermann Verlag GmbH, 2011, 1. Auflage, S.10.

Organisatorisches

Der Unterricht im Fach Gesellschaftslehre findet im Klassenverband statt. Ab Jahrgangsstufe 7 besteht die Möglichkeit des bilingualen Unterrichts auf Englisch, dieser erfolgt im Kursverband. Eine Fachleistungsdifferenzierung erfolgt nicht. In der Sekundarstufe II wird der Fächerverbund aufgelöst.

Lehrwerk

Wir arbeiten im Fach Gesellschaftslehre mit Büchern des Cornelsen-Verlages in der 5. / 6. Jahrgangsstufe (Menschen-Zeiten-Räume) und ab Klasse 7 bis 10 mit den Büchern des Klett-Verlages (IGL-Buch, Band 2 und Band 3).

Außerdem wird der Haack Verbundatlas (Erdkunde, Geschichte, Politik, Sozialkunde, Wirtschaft) verwendet, welcher zu Beginn des 5. Schuljahres im Elternanteil erworben wird.

Jahrgang/ Klasse Lehrwerk
Klasse 5  MZR 1
Klasse 6
Klasse 7  IGL 2
Klasse 8
Klasse 9  IGL 3
Klasse 10

Projekte
Besuch des Bibeldorfes in Klasse 6 (Thema Rom)
Mittelalter Projekt Rietberg Ende Klasse 6 / Beginn Klasse 7

schulinterner Lehrplan
Der schulinterne Lehrplan wird von der Fachkonferenz Gesellschaftslehre fortlaufend für ein Schuljahr erstellt und kontinuierlich im Rahmen der Kompetenzen überarbeitet.Derzeit befindet er sich noch in Überarbeitung. Im Sommer 2018 wird er auf der Homepage veröffentlicht.

Kernlehrplan
https://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/upload/klp_SI/GE/GL/KLP_GE_GL.pdf

Alle Abschlüsse bis zum Abitur