Gesamtschule

Gesamtschule? – Gesamtschule!
-> Informationsbroschüre -> Gesamtschule Flyer

  1. Welche Schulform ist für mein Kind die richtige?
  2. Wo wird mein Kind gefördert und gefordert aber nicht über- oder unterfordert?

Ein gewichtiges Argument für eine Gesamtschule:

Kinder haben die Möglichkeit sich ihrer Entwicklung entsprechend zu entfalten und ihre schulische Laufbahn zu gestalten.

Ohne den Druck einer frühen Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Schulform können Sie in Ruhe abwarten, wie sich Ihr Kind entwickelt, erkunden, wo seine Interessen liegen – und dann, einige Jahre später, entscheiden. Das Abitur (G9) wird nach 6 Jahren Sekundarstufe 1 (Kl. 5 – 10) und 3 Jahren Sekundarstufe 2 (Kl. 11 – 13) erreicht. Die Kinder haben also 1 Jahr mehr Zeit in der Sekundarstufe 1 als am Gymnasium; dort umfasst sie in der Regel nur die 5 Jahre, die Klassen 5 – 9.

An einer Gesamtschule lassen sich folgende Schulabschlüsse erreichen:

  1.     den Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  2.     den Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  3.     den Sekundarabschluss I – Fachoberschulreife (auch mit Qualifikationsvermerk)

 Nach erfolgreichem Abschluss der Sekundarstufe I können Schülerinnen und Schüler bruchlos in die Oberstufe wechseln.

Dort können sie folgende Abschlüsse erreichen:

  1.     den schulischen Teil der Fachhochschulreife (nach Klasse 11 oder 12)
  2.     das Abitur

Damit Schülerinnen und  Schüler gefördert werden und den bestmöglichen Schulabschluss erreichen, wird von Jahr zu Jahr eine Schullaufbahnentscheidung getroffen. Dadurch werden Weichen gestellt aber keine Wege blockiert. Diese Entscheidungen basieren auf den Leistungen der Schülerinnen und Schüler. So kann auch durch eine spätere Leistungsentfaltung ein Weg ermöglicht werden.
Wir beraten Sie über die Schullaufbahn Ihrer Kinder eingehend.
Wir wollen möglichst alle Schülerinnen und Schüler zu Leistungen führen, die den Grundanforderungen  entsprechen. Sollte Ihr Kind im Bereich der Grundanforderungen Defizite haben, bieten wir eine zeitlich begrenzte, zusätzliche Förderung an. Eine Wiederholung in den Klassen 5 bis 8 ist selten notwendig. Es besteht aber durchaus die Möglichkeit, dass Schülerinnen und Schüler aus pädagogischen Gründen und mit Zustimmung der Eltern ein Schuljahr wiederholen können.

Gesamtschulen werden im sog. gebundenen Ganztag betrieben. Die SuS haben an mindestens 3 Nachmittagen Unterricht. Der Nachmittag ist Bestandteil der normalen Stundentafel.
Üblicherweise sind die Tage Mo, Mi und Do die langen Tage. Der Dienstag ist für Gesamtschulen der Konferenztag. Hier findet regelmäßig kein Unterrichtam Nachmittag statt.

Hier finden die weitere Informationen zur Gesamtschule in NRW.
Gesamtschule in NRW

 

Alle Abschlüsse bis zum Abitur